Derzeit sind 848 Beiträge online.

Europe Top 16: Simon Gauzy im Achtelfinale ausgeschieden

Beim mit 61.000 Euro dotierten europäischen Ranglistenturnier Europe Top 16 hat Simon Gauzy das Viertelfinale verfehlt - der Franzose in Diensten der TTF Liebherr Ochsenhausen unterlag bei seinem einzigen Auftritt in Montreux dem Russen Alexander Shibaev knapp in sieben Sätzen.

 

Auf dem Papier mag der Weltranglisten-Neunte Simon Gauzy bei seinem Comeback gegen Alexander Shibaev (WRL 62) als Favorit in den Ring gestiegen sein, doch tatsächlich setzten die meisten Experten auf den Russen, da Gauzy aufgrund seiner Rückenverletzung acht Wochen keine Wettkämpfe bestritten und erst zuletzt wieder vorsichtig trainiert hatte. Zudem gilt Shibaev als gefährlicher Turnierspieler, der sich mit viel Adrenalin in seine Matches hinein beißt, sobald er eine Chance wittert.

 

Und die sah er von Anfang an. Rasch legte Shibaev mit 2:0 Sätzen vor, Gauzy verkürzte, doch im vierten Durchgang war erneut der hochgewachsene Russe am Drücker. Ochsenhausens Franzose steckte nicht auf und egalisierte bei dem offenen Schlagabtausch, doch sein Gegner hatte das bessere Ende für sich.

 

Dennoch war Simon Gauzy keineswegs am Boden zerstört. Immerhin hat er sich auf internationaler Bühne zurückgemeldet, gegen einen starken Kontrahenten denkbar knapp verloren und gezeigt, dass nun wieder mit ihm zu rechnen ist. Auch für TTF-Cheftainer Dubravko Skoric dürfte der 23-jährige Weltklassespieler demnächst in TTBL und Champions League wieder eine Option sein. Ochsenhausen wird Gauzy in der entscheidenden Saisonphase brauchen, um die Play-offs zu erreichen und ins Champions-League-Halbfinale einzuziehen.

 

Achtelfinale Herren
Alexander Shibaev RUS - Simon Gauzy FRA 4:3 (11:9, 11:4, 8:11, 11:4, 5:11, 9:11, 11:7)

 

Hauptsponsor

LIEBHERR

Platinpartner

TVmovie

Premiumpartner

  • EnBW
  • Kreissparkasse Biberach
  • Hotel Mohren
  • Gold Ochsen
  • DONIC
  • Dietenbronner Quelle